Blog 2016


 

Trainer nach § 11 TierSchG

Wir gratulieren Manu Heublein (Trainer für Rally Obdience und Hoopers) zum bestandenen Trainerprüfung nach §11 TierSchG! Herzlichen Glückwunsch!

 

FAST – vom Traum zur Tradition

Aus dem anfänglichen Traum Agility-Turniere auch im Winter abhalten zu können, wurde inzwischen eine Tradition: FAST.

Diese Wintersaison jährt sich bereits zum neunten Mal  die Franken-Agility-Speed-Tour.

Agility ist eine Hundesportart, die ursprünglich aus England stammt. Kernstück ist die fehlerfreie Bewältigung einer Hindernisstrecke in einer vorgegebenen Zeit. Hier vereint sich Spaß und Aktion und dies zeigen die Hundebesitzer und Hunde vieler unterschiedlichen Rassen eindrucksvoll. Was bei Anfängern oft noch skurril anmutet, wirkt bei den Turnierprofis von FAST schon sehr viel eleganter, energiegeladen und harmonisch.. Ob Tunnel, Hürde, Laufdiel oder Slalom – mit Hilfe von Körpersprache und Zurufen wird der Hund zielstrebig durch den bis zu 22 Stationen zählenden Parcours geleitet.  

Während in den Sommermonaten die Wettkämpfe im Freien durchgeführt werden, ist dies im Winter durch die schlechten Wetter- und Bodenverhältnisse gleichsam schwieriger für Hund und Mensch.  Die veranstaltenden fränkischen Hunde-Vereine führen deshalb seit 2008  die Wettkämpfe in angemieteten Reithallen durch.

Der Hundeverein HSG Franken Schnauzen (ansässig in Lauf, Ostendstr. ) ist bereits zum dritten Mal zu Gast beim Heuchlinger Reit- und Fahrverein e. V. Ein herzliches Dankeschön an die 1. Vorsitzende Frau Barbara Gerhäuser und ihr Team für die freundliche Aufnahme und vorzügliche Bewirtung der knapp 100 Starter. 

Am Veranstaltungstag wurden die nötigen Geräte vom erfahrenen Team der Franken Schnauzen in aller Frühe zur Reithalle transportiert. Der Parcours und die Starter waren bis 9.30 Uhr alle bereit und dann gings auch schon mit den ersten Läufen in der Klasse A1 los.

Der Leistungsrichter Dieter Melzner wollte es niemanden leicht machen und so kam es, dass die trickreichen, schwierigen Parcours-Verläufe  46 Sportler in die Disqualifikation zwangen. Auch für die sechs Starter der Franken Schnauzen lief es nicht optimal. Es konnte nur Petra Polster mit Dobby den 2. Platz erringen.  Im Jumping wurde es dann flüssiger, aber auch schneller und auch dort wurden wieder 32 Disqualifikationen gepfiffen. Hier konnte aber der Jüngste der Franken Schnauzen Malte Gemmel punkten. Mit seiner Flocke erreichte er den 3. Platz in A2.

Herzlichen Glückwunsch zum Aufstieg auch Marita Baumann mit Nevia und Schäck Susanne mit Elliot.

Gelungen und reibungslos – bei tollem Wetter und Sonnenschein -  ging die 2. Etappe der Franken-Agility-Speed-Tour gegen 16.00 Uhr zu Ende. Mit viel Applaus wurden die Sieger geehrt und auch der Einsatz des Reit- und Fahrvereins wurde durch die Sportler gebührend gewürdigt.

Bilder von dem Event sind in der Galerie zu finden!

 

Messeauftritt Treibball

auf der Consumenta

Fröhliches Bälleschubsen auf der Consumenta! Trainerin Sylvia Mang mit Mitgliedern aus dem laufenden Kurs zeigten eindrucksvoll, dass man auf den großen Bällen nicht nur Sitzen kann sonder dass sie sich hervorragend zum Herumtollen eignen. In beeindruckender Weise zeigten die Hunde, was sie in der kurzen Zeit, die wir Treibball anbieten, alles gelernt haben - und das alle Rassen hier mitmachen können! Bilder von beiden Tagen sind in der Galerie!

Danke an Laura für diesen tollen Film!

Bayerische Meisterschaft Rally Obedience

Mit Mütze, Schal, Handschuhen und Hunden bewaffnet trafen am kühlen Morgen des 16. Oktober die zahlreichen Teilnehmer auf dem Hundeplatz des HSV Weilheim in Oberbayern ein. Auf der diesjährigen Bayerischen Meisterschaft Rally Obedience wurden die Franken Schnauzen durch Birgit Euskirchen mit Nanouk in Klasse 3 und Uli Schlie mit Finn in Klasse 2 vertreten.

Die Veranstaltung war trotz des großen Starterfeldes hervorragend organisiert. Es wurde auf 2 Parcoursfeldern parallel gestartet, um auch den Teilnehmern, welche in mehreren verschiedenen Leistungsklassen gemeldet waren, einen möglichst stressfreien Lauf ohne unnötigen Zeitdruck zu ermöglichen.

Bei strahlendem Sonnenschein und gefühlten mindestens 20 Grad durften dann endlich gegen Mittag bzw. Nachmittag die beiden Franken Schnauzen Uli und Birgit mit ihren Vierbeinern ihr Können unter Beweis stellen. Viele möglichst harmonisch und fehlerfrei gezeigte Richtungsänderungen, Drehungen, Wendungen, Positionswechsel, Sprünge usw. sollten nun von Hund und Halter zügig vorgeführt werden. Während bei dem einen Team (Uli mit Finn) die plötzlichen und unerwarteten frühlingshaften Temperaturen sowie das leichte Lampenfieber von Frauchen die Fellnase in einen kurzen Winterschlaf versetzten, "dekorierte" das andere Team (Birgit mit Nanouk) die Schilder im Parcours kurzfristig nach ihren Vorstellungen leicht um.

Beide Hundeführer hatten aber letztendlich ihre Nerven und Hunde gut im Griff und konnten - dank der optimalen Vorbereitung durch ihre Trainerin Manuela Heublein - äußerst zufrieden folgende Ergebnisse erzielen:

Birgit Euskirchen mit Nanouk, 75 Punkte in 3,21 Min., Wertnote gut, Platz 11

Uli Schlie mit Finn, 93 Punkte in 2,28 Min., Wertnote vorzüglich, Platz 7

Nach einem aufregenden Tag mit vielen spannenden Vorführungen, einigen Überraschungen und hoch motiviert für das zukünftige Training zu Hause machten sich die glücklichen Franken Schnauzen, gefüllt mit prima Essen und leckerem Kuchen, auf den langen Heimweg.

 

Uli in Aktion bei der BM RO

Uli in Aktion

Birgit

Bravo Mädels!

Wir danken dem HSV Weilheim für die Überlassung der Bilder, weitere in der Galerie!

Bestandene Begleithundeprüfung

Unser Mitglied Manu Heublein hat mit ihrem Larry die Begleithundeprüfung bestanden. Wir gratulieren herzlich!

Aufstieg Agility

Im Agility ist Ingrid Brünstler mit Bibi am am 3.10. in die A2 Large aufgestiegen. Herzlichen Glückwunsch!

Welthundetag

10.10.2016 - heute ist der "Internationale Tag des Hundes". Die Vierbeiner haben sich diese Aufmerksamkeit auch redlich verdient. Schließlich stehen sie Urzeiten an der Seite des Menschen. Früher haben sie geholfen das Mammut zu erlegen, vor dem Säbelzahntiger aufzupassen und die Weidetiere zu hüten. Heute sind sie Jagdhunde, Spürhunde, Suchhunde, Blindenhunde, Therapiehunde, Bürohunde oder Kuschelhunde .... sie trösten mit ihren treuen Augen, sorgen dafür, dass ich beim Agility wenigstens etwas Sport betreibe und an die frische Luft komme. Und das jeden Tag.

Deshalb ist eigentlich jeder Tag ein Tag des Hundes. Aber dennoch: Zur Feier das Tages gibt's ein Extraguti aus dem Kühlschrank.....

 

Deutsche Meisterschaft Agility

Auf den Deutschen Meisterschaften für Agility am 10.09.2016  in Horka (Sachsen) waren zwei Starter von der HSG Franken Schnauzen mit am Start.

Petra Polster erreichte mit Dobby in A3 Medium den 4. Platz., musste aber leider im Jumping ein DIS einstecken.

Besser lief es für Sabine Geisselbrecht mit Cassie. Als 10. im Jumping, 19. in A3 kam sie in der Endabrechnung auf einen tollen 6. Platz!

Respekt! Mehr Infos auf der Seite vom DLV bzw. von der Veranstaltungseite DM Agilility!

 

Seminare Obedience und Hoopers

Obedience heißt auch Unterordnung....

Obedience-Seminar: Vormachen ist auch eine Methode....

Die letzten beiden Seminare für 2016 sind auch geschafft. Berichte unter Seminare, Bilder und Videos in der Galerie!

Alle Teilnehmer des Hooper-Seminars

Die Teilnehmer des Hooper-Seminars

Agility Turnier 31.7.2016

Das Turnier ist gelaufen, Ergebnisse findet Ihr unter Seminare/Turniere!

Action bei Agi

Seminare Hinky Nickels März/August 2016

Heuer hatten wir sogar 2mal das Vergnügen und die Ehre, Hinky Nickels zu einem Seminar bei uns begrüßen zu dürfen...

Bilder von beiden Seminaren findet ihr zuhauf in der Galerie!

Hinky Nickels

Hinky wuchs mit Hunden auf und sie hatten es ihm von Anfang an angetan. Der Luxemburger, der mittlerweile im Westerwald wohnt, fing vor über 20 Jahren mit Agility an. Er startet pro Jahr auf ca. 40 Agility-Turnieren und irgendwann wurde diese Leidenschaft zum Beruf. Über 450 gehaltene Seminare sprechen für seine Erfahrung und Kompetenz.

HInky Nickels Seminar

Für uns ist wichtig, dass er ein toller Typ ist, die Seminare pfundig Spass machen und einen auch wirklich weiterbringen. Die Bilder vom letzten Seminar 2015 spiegeln auch die entspannte Atmosphäre vom Seminar wider!

Das erste Seminar fand am 28./29. April statt, also unmittelbar vor unserem Agi-Mai-Turnier.

Hinky Nickels Seminar

Das zweite Turnier ging am 5./6. August über die Bühne.

Hinky Nickels August 2016

Für das nächste Jahr planen wir wieder bereits ein Seminar mit ihm!

 

Pokemon

 

Pokemon

3... 2... 1... meins!

Meins! Meins! Meins! Meins! Meins! Meins! Meins! Meins! Meins! Meins! Meins! Meins! Meins! Meins! Meins! Meins! Meins! Meins! Meins! Meins! Meins! Meins! Meins! Meins! Meins! Meins! Meins! Meins! Meins! Meins!

(Frei nach "Findet Nemo" - aber im Gegensatz zu den Möwen in dem Film konnten wir uns dieses Filetstück auch sichern:)

Der Hundeplatz ist nun bezahlt und damit komplett im Besitz der Hundesportgruppe Franken Schnauzen. Damit haben wir über 8300m² herrlichstes Gelände!!

Agility Anfängerkurs

Wir planen einen neuen Agility-Anfängerkurs.

Der Hund sollte mind. 12 Monate alt sein, gesunde Gelenke haben, einen gewissen Grundgehorsam beherrschen, also zB beim Rufen kommen und kurz sitzen bleiben können. Außerdem muss er sozialverträglich sein, da ohne Leine gearbeitet wird.

Der Kurs wird Mittwoch ab 20.7.2016 19:30 Uhr stattfinden. Bei Interesse bitte über das Kontaktformular melden!

Clicker-Seminar

Absolut happy waren die Teilnnehmer des Clickerseminars. Fazit: Der Tag hat viel gebracht, selten so viel lernen können!

Teilnehmer Clickerseminar

Bayerische Meisterschaft Agility

Stefanie Menz von den Franken Schnauzen erreichte bei der BM in Unterpfaffenhofen in der Klasse A3 mit ihrem Buddy den 10. Platz - Respekt! Herzlichen Glückwunsch!

Hundeplatz-Kauf

Ende Juni konnten wir endgültig den Kaufvertrag für den Hauptübungsplatz mit dem Vereinsheim beim Notar unterzeichnen. Damit wird uns das komplette Gelände gehören!

Neu an Bord

Wir freuen uns über die neuen Mitglieder Sabrina, Doris, Peter, Stefan, Florian und Petra! Herzlich Willkommen!

Spende Hoopers Geräte

Hoopers Spende

Da hatten wir einen freundlichen Gönner: Die 2- und 4-beinige Hoopers-Trainingsgruppe der HSG Franken Schnauzen bedankt sich ganz herzlich bei Herrn Schmiederer von der Firma Superhund24 für die großzügige Spende von Hoopers-Gerätschaften!

Hoppers Geräte

 

Jahresmitgliederversammlung

Die diesjährige Mitgliederversammlung fand unter reger Beteiligung statt - immerhin waren mehr als die Hälfte aller Mitglieder anwesend.

Neu in den Vorstand wurde Sabine Geisselbrecht als Ausbildungswart sowie Uli Schlie als Schriftführer gewählt. Wir gratulieren und freuen uns auf das gemeinsame Arbeiten! Damit erreicht der Verein auch eine vorbildliche Frauenquote von 80% in der Führungsebene...

Den bisherigen Vorstandsschaftsmitgliedern Marco Hofmann und Manuela Heublein sei an dieser Stelle nochmals herzlichst für ihr Wirken in den letzten beiden Jahren gedankt!

Bei den Anträgen wurde vor allem heftigst über die Gestaltung der Arbeitsstunden und die Finanzierung weiterer Großvorhaben diskutiert. Es ist einfach gut wenn solche Entscheidungen unter der Beteiligung von möglichst vielen getroffen werden!

Bestandene Begleithundeprüfung

Moni hat mit Coco und Finja die Begleithundeprüfung bestanden! Wir gratulieren herzlich!

 

Die Erde ist eine Scheibe!

Normalerweise gehen wir alle davon aus, dass die Erde eine Kugel und damit krumm ist.... das ließen aber Steffi und Manu im Falle des Unterstandes nicht gelten: Die Erde ist flach! Folglich gehört der Boden auch flach! Also alle Platten raus, Wurzeln drunter raus, und alle Platten wieder rein! Und zwar auch flach!

Unterstand

 

Bayrische Meisterschaft Agility

Zu den Bayerischen Meisterschaften in Agility am 02.07.2016 fuhren fünf Franken Schnauzen und ein Gast mit insgesamt sechs Hunden.

Nach einer Nacht im Hotel ging es am nächsten Morgen ging es um 7.15 Uhr für die Teilnehmer los. Nach einer viertel Stunde Fahrt im Konvoi kamen sie am Hundeplatz des GHV Unterpfaffenhofen an. Die Parkplätze waren rar, wurden aber durch tolle Einweiser optimal ausgenutzt. Der Platz ist sehr schön und der Parcoursbereich war großzügig abgesteckt. Insgesamt gingen die Frankenschnauzen mit vier Starten in den Wettkampf:

Das Starterfeld war besonders bei den Large-Hunden mit 62 Teilnehmern sehr groß. In der Medium- und Mini-Klasse starteten 14 bzw. 12 Hunde. Begonnen wurde mit den Jumpings. Die Parcoure waren gut machbar. Als erstes ging Petra mit Dobby an den  Start. Leider ging es für die beiden mit einem DIS los. Sabine mit ihrer Cassie lief einen Null-Fehler-Lauf und konnte somit im Jumping den 4. Platz sichern. Bei den Large-Hunden lief Steffi auf den 26 Platz mit einer Verweigerung am Slalom. Simone lief gehandicapt mit einer Knieverletzung. Luna ließ sich dennoch super führen, trotzdem wurde es leider ein DIS.

Während die Jumpings und Jugendläufe bei Sonne und trockenem Wetter durchgeführt werden konnten, fanden die A-Läufe teilweise im strömenden Regen statt. Auch die A-Parcoure schienen durchaus machbar. Dennoch kamen in der Medium-Klasse lediglich drei Hunde durch, einer davon fehlerfrei. Leider gehörten Dobby und Cassie nicht dazu. Bei den Large-Startern hingegen lief Steffi souverän einen Null-Fehler-Lauf und landete auf einem hervorragenden 6. Platz. Simone und Luna schlugen sich wacker, holten sich aber leider trotzdem das DIS ab.

Am Ende fuhren wir mit einem überragenden 10. Platz von Steffi und Buddy sehr zufrieden weiter zum BVC-Cup.  Das Turnier war sehr gut organisiert, so dass man bereits gegen 17 Uhr abreisen konnte.

Christiane Krauß

Opfer der Vorschriften

Karussell

Dieses Karussell wurde bei uns leider den Vorschriften geopfert. Wenn uns früher auf so einem Ding was passierte, haben wir zu Hause noch eine extra Watschn von den Eltern gekriegt weil wir nicht aufgepasst haben. Heute aber wird man aber sofort verklagt und haftet. Nach langem Studium der DIN 1176 (der europäischen Norm für Spielgeräte) und des Vorgängers DIN 7626 - wir haben uns wie immer gründlich schlau gemacht - wurde nun dieses wunderbare Relikt beim letzten Arbeitsdienst zersägt und entsorgt. Schade. Auch unsere Schaukel musste dran glauben.

Zudem hatten wir mal für kleines Geld eine Hütte gekauft, um unserer Geräte am großen Platz unterzubringen. Dann begann ein Drama mit den Genehmigungen, jetzt haben wir die, aber leider hat die Hütte die Lagerung über 2 Winter hinweg nicht überstanden und kann nur noch als Feuerholz dienen. Ach ne, geht auch nicht - könnte ja Farbe dran gewesen sein.

Heutzutage braucht man als Vorstand schon fast ein Jura- und dazu noch ein BWL-Studium um einigermaßen korrekt einen Verein zu führen. Immer mehr Regeln, Vorschriften und Bestimmungen machen es einem richtig schwer und können einem den Spaß richtig vergällen - ein guter Weg in die Zukunft ist das leider nicht.

Die Wasserspiele von Heuchling

Nur mit Humor oder absoluter Schicksalsergebenheit war das Wetter beim Rally Obedience Turnier zu ertragen. Leider musste das Turnier öfters unterbrochen werden, zudem waren auch Richteranwärter mit dabei - es zog sich jedenfalls fürchterlich.

Auch für die Hunde war es nicht einfach: Vom Zittern wegen Blitz und Donner umschalten in den Turniermodus war eine Herausforderung der besonderen art. Aber was will man machen: Es ist nun mal eine Open-Air-Veranstaltung!

RO Turnier

Unser Dank gilt den unerschrockenen Helfern, den wasserresistenten Richtern, den tapferen Hunden und diesmal definitiv nicht Petrus.

Wir sind froh, einen Platz zu haben der mit seinem sandigen Untergrund alles Wasser schnell aufnimmt und ableitet. Wenigstens bleibt einem im Parour Matsch erspart und es ist immer schön griffig"

 

Seminar mit Hinky Nickels

Auch dieses Seminar ist nun Geschichte.... wieder wurde viel gelernt, viel geübt... erste Bilder in der Galerie

Auferstanden aus Ruinen....

Mit dem letzten Arbeitsdienst kamen auch die letzten Fußbodensockelleisten an die Wand. Damit man sich der geneigte Leser ein Bild davon machen kann, was da so passiert ist in der letzten Zeit, hier ein paar Bilder vom Zustand des Heims, aufgenommen bei der Renovierung in den Jahren 2014/2015:

Heim Decke alt

Die Decke war krumm, verzogen, dunkel und einfach scheußlich. Sie wurde entfernt.

Heim Boden

Der alte Holzboden war durchgefault. Wurde komplett entsorgt, der Boden ausgeschachtet und ein neuer Boden eingebaut.

Heim Boden

Und hier der Zustand heute:

Heim aktuell

Die Wände frisch verputzt, LED-Lampen an der Decke, Bänke und Stühle sind noch original und atmen den Geist der 70er Jahre, die Tische sind neu angeschafft. Wir haben jetzt Platz für bis zum 35 Personen.

Wir können stolz drauf sein!

 

Arbeitsdienst

Der erste Arbeitsdienst stand an. In dieser Woche entfällt das Training, dafür wird geputzt! Allerdings ist der Platz auch frisch gedüngt und deshalb gesperrt!

Bereits vor der angesetzten Zeit fielen die ersten Arbeitswütigen ein und verfrachteten 3 Kubikmeter Laub zum Wertstoffhof. Die Küche glänzt wieder, die blätter vom Dach sind auch weg und im Flur gibt es jetzt Fußbodensockelleisten..... bin gespannt was alles noch in dieser Woche dazu  kommt!

 

Der Frühling kommt

28.02.2016

Das erste Primelchen wurde blühend am Hundeplatz gesichtet. Bald kann es wieder richtig losgehen, die Rasentraktoren scharren auch schon mit den Reifen um endlich wieder anzufangen! Nicht vergessen: Ab 7.3. ist Arbeitsdienst, in der Woche wird auch der Rasen gedüngt.

Nadac / Hoopers

Wir freuen uns, Hoopers als neues Angebot aufnehmen zu dürfen! Anfragen bitte über das Kontaktformular.

Hoopers

Fasching der Heuchlinger Vereine

Der Fasching der Heuchlinger Vereine ist in Heuchling kultureller Höhepunkt.... logisch dass auch wir mit vertreten waren! Die Teilnehmer hatten viel Spaß, nächstes Jahr gerne wieder!

2015 Fasching 01_1.jpg
2015 Fasching 02_1.jpg
2015 Fasching 03_1.jpg
2015 Fasching 04_1.jpg
2015 Fasching 05_1.jpg
 

Neujahrsempfang der Franken Schnauzen

Wie letztes Jahr auch schon trafen sich Mitglieder des Vereins zum Neujahrsempfang. Der ersetzte die in früheren Jahren übliche Weihnachtsfeier, der Januar ist halt doch viel entspannter....

In einer kurzer Rede gab es dank an all die vielen Helfer im Verein, die so einen Verein erst möglich machen. Ein Rückblick rief nochmal die Highlights des letzten Jahres in Erinnerung: vor allem der Erwerb eines eigenen Grundstückes stand hierbei im Vordergrund, schließlich garantiert er das Fortbestehen des Vereins. Für die Zukunft sind vor allem Stromanschluss und eine neue Hütte zu Geräteunterbringung geplant.

Nach gutem Essen gab es viele Gespräche: Um sich (vor allem die neuen Mitglieder) kennenzulernen, Altes zu besprechen, neue Ideen hervorzubringen und vieles mehr.

Neujahrsempfang Franken Schnauzen 2016

 


 

Neujahrsempfang der Stadt Lauf

In diesem Jahr hatten wir die Ehre, vom Bürgermeister der Stadt Lauf zum Neujahrsempfang geladen worden zu sein. Natürlich hat der 1. Vorstand es sich nehmen lassen, dort selbstpersönlich aufzutauchen.

Es galt auch, uns für die Unterstützung seitens der Stadt Lauf zu bedanken. Schließlich hat sie uns finanzkräftig beim Umbau der Beleuchtungsanlage und weiter beim Unterhalt des Sportplatzes unterstützt.

Zudem war es auch mal interessant zu hören, was so die politischen Leiter umtreibt: es sprachen der Erste Bürgermeister der Stadt Lauf Benedikt Bisping, der Landrat Armin Kroder und Dr. Markus Söder,  MdL,
Staatsminister der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat.

Für uns weiter auch eine gute Gelegenheit, etwas "networking" zu betreiben, vor allem auch Vertreter der Stadt und von anderen Vereinen zu treffen oder kennenzulernen:

Neujahrsempfang Stadt Lauf

 

 

© HSG Franken Schnauzen e. V. - Ostendstraße 50 - 91207 Lauf a. d. Pegnitz / Heuchling
erstellt mit © CMBasic.de