Rally Obedience Turnier


Ein Turnier der besonderen Art, geeignet vor allem für wasserafine Hunde... leider gab es viel Regen, dazu Blitz und Donner. Umstände, die alles sehr erschwerten. Wir sind sicher, der ein oder andere Lauf wäre bei normalen Umständen viel besser ausgefallen! Dennoch, hier die Ergebnisse und der Bericht, danke dafür an Birgit:

pdf Ergebnisliste

„Pfützenturnier“ bei der HSG Franken Schnauzen

 

Am 12. Juni fand das nunmehr 3. Rally Obedience Turnier bei der HSG Franken Schnauzen (Ostendstr, Heuchling) statt – diesmal bei gewittriger und mehr als nur feuchter Wetterlage. Rally Obedience ist ein Funsport aus den USA. Es besteht aus Übungen aus der klassischen Unterordnung, die je nach Schwierigkeitsgrad in den Prüfungen stets neu kombiniert werden. Dies macht den Sport für Hunde und Halter interessant und abwechslungsreich. Im Gegensatz zum klassischen Hundesport darf belohnt und motiviert werden.

Ab 7.30 Uhr ging es auf dem Gelände zu wie im Bienenstock. Fleißige Helfer bereiteten vor, stellten Pavillons auf und nahmen die ersten Meldungen entgegen. Kurz nach neun begrüßte die Trainerin Manuela Heublein die Richterin Iris Pürkel, die Richteranwärterin Vera Meyer und 56 Teilnehmer aufs herzlichste.

Nach einem kurzen Briefing gingen 8 Teams in der Klasse 3 an den Start. Mit Ergebnissen zwischen Vorzüglich (bis 90 Pkte) und Gut (bis 70 Pkte) wurde ein erfreulich hoher Leistungsstand der Teilnehmer gezeigt. Den Sieg sicherte sich Sabine Böhm mit Suki (HSV Nürnberg Nord West) mit 95 Punkten, vor Sarka Gelnar mit Ginger mit 94 Punkten. Ruth Schrötel mit Famous errang mit 89 Punkten den dritten Platz und damit das beste Ergebnis für die Franken Schnauzen. Auf Platz 6 mit 78 Punkten platzierte sich Birgit Euskirchen mit Nanouk ebenfalls vom gastgebenden Verein. Die wenigen Nieselschauer tangierten die startenden Hunde kaum, der Platz war dank Sanduntergrund erstaunlich widerstandsfähig und gut begehbar.

Nach einem kurzen Umbau zeigte die Klasse 2 ihr Können. Claudia Gold mit Vroni errang mit 98 Punkten den ersten Platz, dicht gefolgt von Sabine Böhm mit Ciu mit gleicher Punktzahl, aber schlechterer Zeit. Den dritten Platz belegte Michael Leis mit Summer (1.FC Lichtenfels e.V.) mit 97 Punkten. Auch in der Klasse 2 wurden die Franken Schnauzen von drei Teams vertreten. Ulrike Schlie erreichte mit Finn den 5. Platz mit 92 Punkten und Jutta Schenkl konnte mit Grace 87 und mit Ira 79 Punkte verbuchen.

Gleich im Anschluss wurde der Parcour für die zwei startenden Hunde-Senioren umgestellt. Nicole Heublein mit Nelly vom SV OG Rödental-Einberg schaffte mit hervorragenden 99 Punkten den ersten Platz vor Heike Löbl mit Erin und 78 Punkten.

Während der kurzen Mittagspause wurden die Sieger in den Klassen 2 und 3 geehrt. Anschließend konnten sich die Teilnehmer mit Saltimbocca oder Ratatuille stärken, bevor es mit den Klassen 1 und Beginner weiterging. Der Regen, der bis dahin gut erträglich und verträglich war, wuchs sich nun zu einer richtigen Gewitterfront aus und verzögerte das Turnier immer wieder erheblich. Auf dem Platz stand innerhalb kürzester Zeit das Wasser und einige Teilnehmer der Klassen 1 und Beginner brachen ihren Start vorzeitig ab. Die wetterfesteren Starter der Klasse 1 kämpften sich durch den Parcours und die Pfützen. Katja Bernhardt mit Hexe (BSPV Hof) zeigte die stärksten Nerven und gewann mit 95 Punkten vor Manuela Sturm vom VDH Lauf mit Mogli und 94 Punkten. Den dritten Platz errang Alexandra Thiemann mit Nico (SVOG Rödental-Einberg). Birgit Euskirchen mit Amarok von den Franken Schnauzen verfehlte die Qualifikation mit 68 Punkten knapp.

Anschließend -unter wirklich abenteuerlichen Wetterbedingungen- starteten die Teilnehmer der Klasse Beginner. Die Gewitter verzögerten die einzelnen Starts weiterhin und der Regen fiel in oftmals blickdichten Vorhängen. Dennoch bewiesen einige Teams Nervenstärke. Es konnten Ulrike Schlie mit Filou und 97 Punkten, Ruth Schroetel mit Ayla bei gleicher Punktzahl aber schlechterer Zeit die Plätze 1 und 2 für die Franken Schnauzen belegen. Auf den dritten Platz kam Franziska Köppl mit Flash (SVOV Burglengenfeld). Manuela Heublein absolvierte mit Larry weitere erfreuliche 85 Punkte für ihren Verein.

Dank der hervorragenden Organisation und Bewirtung herrschte trotz widrigster Wetter-bedingungen gute Laune und gelassene Stimmung. Das beheizte Vereinsheim wurde rege genutzt. Das Turnier wurde mit der Siegerehrung beendet. Viele der Sachpreise wurden dem Verein durch die Firma Fressnapf und Hundemaxx zur Verfügung gestellt. Innerhalb kurzer Zeit war alles Zubehör, Hunde, Gummistiefel und Regenjacken im Auto verstaut.

Selbst im trockenen Auto wurde es dann nochmal spannend und verlangte dem einen oder anderen die letzten Kräfte ab. Der starke Regen hatte nämlich die Unterführung unter Wasser gesetzt und da musste man durch. Zum Glück ging alles reibungslos bei der Durchfahrt von statten. Vielen Dank allen Helfern und Startern für ihre Geduld und Ausdauer!

 

Birgit Euskirchen


 

Und hier noch ein paar optische ein paar Eindrücke:

2016 Turnier RO 01.jpg
2016 Turnier RO 02.jpg
2016 Turnier RO 03.jpg
2016 Turnier RO 04.jpg
2016 Turnier RO 05.jpg
2016 Turnier RO 06.jpg
2016 Turnier RO 07.jpg
2016 Turnier RO 08.jpg
2016 Turnier RO 09.jpg
2016 Turnier RO 10.jpg
2016 Turnier RO 11.jpg
2016 Turnier RO 12.jpg
2016 Turnier RO 13.jpg
2016 Turnier RO 14.jpg
2016 Turnier RO 15.jpg
2016 Turnier RO 16.jpg
2016 Turnier RO 17.jpg
2016 Turnier RO 18.jpg
2016 Turnier RO 19.jpg
2016 Turnier RO 20.jpg
2016 Turnier RO 21.jpg
2016 Turnier RO 22.jpg
2016 Turnier RO 23.jpg
2016 Turnier RO 24.jpg
2016 Turnier RO 25.jpg
2016 Turnier RO 26.jpg
2016 Turnier RO 27.jpg
2016 Turnier RO 28.jpg
2016 Turnier RO 29.jpg
 

 

 

© HSG Franken Schnauzen e. V. - Ostendstraße 50 - 91207 Lauf a. d. Pegnitz / Heuchling
erstellt mit © CMBasic.de